Logo Muecken.info

Startseite

Mücken Infos


Was tun gegen Mücken?
Bücher
Mückenarten

- Fenstermücken
- Haarmücken
- Lidmücken
- Gallmücken
- Gnitzen
- Büschelmücken
- Zuckmücken
- Stechmücken
- Langhornmücken
- Stelzmücken
- Pilzmücken
- Schmetterlingsmücken
- Faltenmücken
- Dungmücken
- Trauermücken
- Kriebelmücken
- Schnaken
- Wintermücken

Mückenarten

Wintermücken

Informationen - Aussehen - Lebensraum - Ernährung - Fortpflanzung


wintermücke Von den Wintermücken (lateinisch Trichoceridae) gibt es weltweit 110 verschiedene Arten, von denen 12 auch in Deutschland vorkommen.

Sie erreichen eine Körpergröße von 4bis 7 Millimetern. Ihre Mundwerkzeuge sind stark zurückgebildet. Sie ist daher keine Stechmücke. Wovon sie sich ernährt, ist noch nicht erforscht. Aufgrund ihres Mundwerkzeuges liegt es jedoch nahe, dass möglicherweise Pflanzensäfte als Nahrung dienen könnten. Sie hat ebenso, wie z. B. die Stelzmücken sehr lange Beine.

Wie ihr Name schon verrät, ist die Wintermücke gegen Kälte sehr resistent und man trifft sie hauptsächlich in den Wintermonaten an. Dabei kommt sie in Höhen von über 3000 Metern vor. Im Körper hat diese Mückenart so eine Art Frostschutzmittel, die das Erfrieren verhindert. Der Körper der Wintermücke ist dunkelgrau gefärbt, die Flügel mit ihren schwarzen Adern sind ansonsten durchsichtig. An sonnigen Wintertagen und Frühlingsanfang tritt diese Art in tanzenden Schwärmen auf.

Die Larven der Wintermücke findet man im Boden unter Blattstreu oder in Exkrementen. Diese ernähren sich von Pflanzenresten.


andere Websites

Wespenarten.de
Bienenlexikon.de

(c) 2013 by muecken.info Hinweise Impressum