Logo Muecken.info

Startseite

Mücken Infos


Was tun gegen Mücken?
Bücher
Mückenarten

- Fenstermücken
- Haarmücken
- Lidmücken
- Gallmücken
- Gnitzen
- Büschelmücken
- Zuckmücken
- Stechmücken
- Langhornmücken
- Stelzmücken
- Pilzmücken
- Schmetterlingsmücken
- Faltenmücken
- Dungmücken
- Trauermücken
- Kriebelmücken
- Schnaken
- Wintermücken

Mückenarten

Schmetterlingsmücken

Informationen - Aussehen - Lebensraum - Ernährung - Fortpflanzung


schmetterlingsmücke

Von der Schmetterlingsmücke (lateinisch Psychodidae) gibt es auf der Erde insgesamt ca. 1500 Unterarten, wovon 110 Arten auch bei uns in Deutschland vorkommen.

Mit einer Körperlänge von 1 bis 5 Millimetern ist sie eine sehr kleine Mückenart. Die Schmetterlingsmücke ist sowohl am Körper als auch an ihren Flügeln stark behaart. Ihre Flügel sind relativ groß. Durch die Lage der Flügel in der Ruhephase ähnelt sie vom Aussehen ein bisschen einem kleinen Schmetterling, weshalb sie auch ihren Namen hat.

Die Schmetterlingsmücke ernährt sich von Nektar oder anderen Pflanzensäften. Wenige Arten, z. B. die der Gattung Sycorax, saugen bei Fröschen Blut aus. Viele Schmetterlingsmücken sind als Überträger für diverse Krankheiten wie z. B. das Pappataci-Fieber oder die Orientbeule verantwortlich.

Schmetterlingsmücken können nicht besonders gut fliegen. Nach der Paarung legt diese Mückenart die Eier meist einzeln oder in kleineren Gelegen in der Nähe von Wasser ab.


andere Websites

Wespenarten.de
Bienenlexikon.de

(c) 2013 by muecken.info Hinweise Impressum