Logo Muecken.info

Startseite

Mücken Infos


Was tun gegen Mücken?
Bücher
Mückenarten

- Fenstermücken
- Haarmücken
- Lidmücken
- Gallmücken
- Gnitzen
- Büschelmücken
- Zuckmücken
- Stechmücken
- Langhornmücken
- Stelzmücken
- Pilzmücken
- Schmetterlingsmücken
- Faltenmücken
- Dungmücken
- Trauermücken
- Kriebelmücken
- Schnaken
- Wintermücken

Mückenarten

Pilzmücken

Informationen - Aussehen - Lebensraum - Ernährung - Fortpflanzung


Pilzmücke Die Pilzmücke (lateinisch Mycetophilidae) ist auf der gesamten Erde mit ca. 3000 verschiedenen Arten vertreten. Auch bei uns in Europa gibt es etwa 1000 Pilzmückenarten. Archäologischen Funden zufolge gab es die Pilzmücke schon in der Kreisezeit.

Ihr bevorzugter Lebensraum sind Sümpfe und Wälder, wo sie sich gerne and kühleren und feuchten, von Schatten umgebenen, Orten aufhält. Gelegentlich wird die Pilzmücke jedoch auch auf Wiesen und an Flüssen gesichtet.

Die Pilzmücke ist eine sehr kleine Mückenart. Ihre Beine sind sehr lang und dünn, der Körper sehr schlank im Gegensatz zu anderen Mücken. Die Adern in ihren Flügeln sind im vorderen Bereich stärker ausgeprägt als im hinteren. Ihre fadenförmigen Fühler sind ebenfalls sehr lang. Die Pilzmücke hat einen buckeligen Thorax. Sie hat sowohl Punktaugen als auch Facettenaugen. Sie hat keine besonders ausgeprägten Mundwerkzeuge.

Man findet die Pilzmücke im Frühling und Sommer. Sie tritt in sehr starken Schwärmen in Erscheinung. In diesen dichten Schwärmen befinden sich hauptsächlich paarungsbereite Männchen.

Die Pilzmücke paart sich im Fliegen oder in sitzender Stellung. Der Ort der Paarung ist stets in der Nähe, wo schließlich auch die Eier abgelegt werden. Sie legt die Eier gerne an Pilzen oder auf dem Boden, z. B. in Moosen, ab. Die Larven ernähren sich schließlich von den Pilzen, wobei diese auch ruhig giftig sein können, was diese nicht stört.

Die ausgewachenen Pilzmücken haben eine Lebenserwartung von etwa 10 bis 20 Tagen.


andere Websites

Wespenarten.de
Bienenlexikon.de

(c) 2013 by muecken.info Hinweise Impressum